Häufigste Fragen

?Wie funktioniert eigentlich der Antrieb der MOTOKARRE?

Die MOTOKARRE ist mit einem Panasonic 12V/22Ah Blei-Akku Panasonic LC-XC1222P ausgestattet, mit min. 450 aktiven Ladezyklen.

?Wie lange kann die MOTOKARRE nach einer Akku-Vollladung arbeiten?

Ungefähr 8 Stunden mit 60 kg Nutzlast.

?Wieviel km schafft die MOTOKARRE nach einer Akku-Vollladung?

10 km mit 50 kg Nutzlast bei einer max. Fahrstreckensteigung von 5%.

?Ich bin bereits ein älterer Mensch. Fährt die MOTOKARRE nicht zu schnell?

Bestimmt nicht: Bei jeder MOTOKARRE wird werkseitig eine Fahrgeschwindigkeit von 3 bis 4,5 km/h eingestellt. Sie garantiert, dass die MOTOKARRE weder zu schnell noch zu langsam fährt.

?Ist die MOTOKARRE im Vergleich zu einer normalen Schubkarre nicht zu schwer?

Die leere MOTOKARRE wiegt ca. 30 kg, d.h. ca.10 kg mehr als die gängige Schubkarre ohne Elektroantrieb. Dadurch, dass sich der Elektromotor vorne in der Radachse befindet, spüren Sie die zusätzlichen 10 kg Mehrgewicht kaum.

?Mit wieviel kg Förderlast kann ich die MOTOKARRE betreiben? Schafft die Motokarre beim Fahren auch Gelände – und sonstige – hindernisse? Wie steil darf das Gelände sein?

Die max. Nutzlast beträgt 120 kg, die senkrechten Hindernisse dürfen max. 20 cm hoch sein, bis 35° Geländesteigung ist kein Problem.

?An welcher Stelle kann man Die MOTOKARRE benutzen?

Wo auch immer Sie die übermäßige Anstrengung sparen und auch große Freude an der Arbeit wollen. MOTOKARRE feiert Erfolge im Bau, Gartenbau, Weinbau, Obstbau Forstwirtschaft, Landwirtschaft , Gestüten, Zoo , im privaten Bereich am Haus, Hof, Garten …

?Kann die MOTOKARRE bei den Organisationen und Institutionen eingesetzt werden?

Sicher, unsere MOTOKARRE gewinnt eine starke Position im professionellen Bereich. Technische und kommunale Dienstleistungen Kommunen, Instandhaltung von Straßendienst, lokalen und städtischen Behörden, Wälder und Parks, …